Babys einfach abhalten

Babys abhalten

Baby pinkelt immer auf den Wickeltisch Geld, Zeit und Nerven sparen mit unseren Babys.....

Dieser Artikel soll unsere Kinder glücklicher machen und uns alle sensibilisieren fürs Thema Ausscheidungen von Babys.

Babys sind sich ihrer Ausscheidungen 💩 von Geburt an bewusst. Jeder kennt es, dass die Kleinen gerne dann pinkeln oder Stuhlgang haben, wenn die Windel weg ist.
Dieses Phänomen wird beim Abhalten genutzt. Einfach das Baby mit einem Signal, z.B. "ssss", über der Toilette, dem Waschbecken, einem Töpfchen oder Ähnlichem abhalten. Wegwerfwindeln oder Stoffwindeln werden dann nur noch als Back-Up benutzt.

Das Abhalten kann entweder zu bestimmten Zeiten geschehen, z.B. morgens (wir gehen ja meist auch gleich nach dem Aufstehen auf die Toilette) und abends. Oder aber wir lernen mit der Zeit die Signale des Babys kennen und halten es entsprechend dann ab.

Dabei können wir viel lernen von Müttern in anderen Regionen der Erde: Weltweit werden mehr Babys ohne Windel groß gezogen als mit Windel. Bei uns in Deutschland fehlt oft nur das Bewusstsein dafür, dass es geht. Babys, die abgehalten werden, sind sich ihrer Ausscheidungen bewusst und werden einfacher trocken.

Ich wünsche mir, dass dieser Artikel so viele Menschen im deutschsprachigen Raum erreicht wie möglich. Damit es wieder normal ist, dass wir wissen das Babys sich Ihrer Ausscheidungen bewusst sind und wir dadurch entscheiden können wie wir unser Baby pflegen. Windelfrei, mit Teilzeitwindeln (zu Hause, wenn es passt, auch mal ohne), Windeln kombiniert mit Abhalten nach Zeiten oder aber mit Vollzeitwindeln.

Windelfrei und abhalten können eine Windeldermatitis vorbeugen.

Abhalten ist ein Gewinn für unsere Babys, für uns Eltern und für die Umwelt.

Lass uns gemeinsam ein Bewusstsein für das Abhalten schaffen! Teile diesen Artikel mit Freunden und Bekannten, egal ob sie Kinder haben oder nicht!

Für alle Mamas: Probiert es einfach mal eine Woche aus, euer Baby morgens liebevoll abzuhalten. Es kostet nichts.
Wiebke Gaude


Was brauche ich zum Abhalten? Asia Töpfchen und andere Gefäße

Es gibt im Haushalt so viele Gefäße die man zum Abhalten von Babys benutzen kann. In diesem Video zeige ich euch eine bunte Auswahl an Gefäßen zum Abhalten von Babys. Vom Asia-Töpfchen über den Sandspieleimer bis zum IKEA-Töpfchen ist alles dabei.


(Quelle: Youtube, Wiebke Gaude, https://youtu.be/pwFAqsEV6x8)


🤔 Wie oft wickeln? So habe ich es gemacht.

So habe ich es gemacht und angefangen Windeln zu sparen.

Ich habe meinen Sohn im Badezimmer gewickelt. An diesem Tag lag mein Sohn wie immer vor mir auf dem Wickeltisch und bei der trockenen Windel habe ich mir gedacht: "Irgendwo muss das Pipi ja sein!". Ich habe ihn hochgenommen und bin mit ihm zur Toilette 🚽 gegangen.

🤔 Wie oft wickeln? So habe ich es gemacht.


Video - Baby pinkelt beim wickeln in eine Schale

Babys Topffit Windelfrei: So geht es auch ohne Windeln! Eine schönes kurzes Video mit Erklärungen zum Abhalten. In dem auch ein Baby abgehalten wird.
1x am Tag abhalten reicht auch um dem Baby das Gefühl für seine Ausscheidungen zu erhalten.
(Quelle: Youtube, itsVision.tv, https://youtu.be/H42FtbOYnrE)


Weniger Windeln! DEUTSCHE HEBAMMEN ZEITSCHRIFT 2019 - Rita Messmer

Weniger Windeln Hebammenzeitschrift Die Biologie hat vorgesorgt, sie kennt einen besseren Weg als Windeln: Einerseits zeigen Babys in den ersten drei Monaten, wenn sie ausscheiden müssen. Andererseits können die Eltern ihnen frühe Reinlichkeit beibringen, indem sie sie regelmäßig abhalten. Dafür brauchen sie ein wenig biologisches Verständnis, Selbstsicherheit und eine sensible körpersprachliche Kommunikation.

Mit Kommentar von: Prof. Dr. Gerald Hüther, Hirnforscher und Neurobiologe, Göttingen
https://www.kleinerhomosapiens.ch/wp-content/uploads/2019/06/Weniger-Windeln-DHZ_19_07_8-1.pdf



Windelfrei, Teilzeitwindelfrei Abhalten Anleitungen

Es gibt im Internet so viele schöne Blogartikel und Seiten zu diesem Thema, dass man sich bei Interesse ganz einfach über das Abhalten und das Thema "Windelfrei" informieren kann.

Windelfrei: So klappt es bei deinem Baby! - Echte Mamas
Mit einem Baby ziehen zu Hause auch jede Menge Stoff- oder Wegwerfwindeln ein. Das nervt zwar manchmal, lässt sich aber nun mal nicht ändern... O doch, sagt Janina Pohle von leonina frei&geborgen. Und zwar in einen Haushalt, der komplett windelfrei ist! Janina sagt dazu: "Windelfrei beginnt da, wo wir die kindlichen Ausscheidungen als biologisch wertvollen Vorgang und als Chance zur Kommunikation zwischen der Kinderseele, dem Kinderkörper und den Bezugspersonen verstehen." Okaaayyyy... . Das musste uns Janina nun doch etwas genauer erklären:
https://www.echtemamas.de/windelfrei/

Das Baby abhalten: Was ist das? Warum? Und wie? - Geborgen wachsen
...Dieses Wissen um die Signale des Babys haben wir jedoch verlernt und verlassen uns auf den Schutz der Windeln, die oft auch in unserem Alltag hier sehr praktisch sind, da wir unsere Babys oft weniger körpernah bei uns haben. Dennoch lohnt sich ein Blick auf den Windelfrei-Ansatz. Dies besonders auch dann, wenn die Babys unter Bauchschmerzen leiden, da das Abhalten...
https://geborgen-wachsen.de/2017/12/02/das-baby-abhalten-was-ist-das-warum-und-wie/

Baby abhalten: Wie funktioniert die Windelfrei-Methode und was bringt sie? - familie.de
Die Signale des Babys deuten: Das lernen Eltern beim Baby abhalten. Welche Vorteile die Windelfrei-Methode hat und was man alles beachten sollte.
https://www.familie.de/baby/pflege-gesundheit/baby-abhalten/

Windelfrei - Wickeln so wie ich es will - Artgerecht-Projekt
Wenn Babys nicht in die Trage wollen, unruhig schlafen, plötzlich aufschreien oder aus unerfindlichen Gründen weinen - dann können eine volle Blase oder ein voller Darm dahinter stecken. Nicht alle Babys entleeren sich kommentarlos in die Windel - weil das nicht ihrem ursprünglichem Programm entspricht. Auch wenn Babys schnell wund werden oder Windeln schlicht nicht vertragen, kann windelfrei helfen.
http://www.artgerecht-projekt.de/index.php?id=33

Weniger Windeln! DEUTSCHE HEBAMMEN ZEITSCHRIFT 2019 - Rita Messmer
Die Biologie hat vorgesorgt, sie kennt einen besseren Weg als Windeln: Einerseits zeigen Babys in den ersten drei Monaten, wenn sie ausscheiden müssen. Andererseits können die Eltern ihnen frühe Reinlichkeit beibringen, indem sie sie regelmäßig abhalten. Dafür brauchen sie ein wenig biologisches Verständnis, Selbstsicherheit und eine sensible körpersprachliche Kommunikation.
https://www.kleinerhomosapiens.ch/wp-content/uploads/2019/06/Weniger-Windeln-DHZ_19_07_8-1.pdf

Wie Babys ohne Windel "windelfrei" groß werden - Gastartikel von Freya Donner
http://www.gewuenschtestes-wunschkind.de/2014/05/windelfrei-babys-ohne-windeln.html

Abhaltepositionen - 123-windelfrei.de
https://123-windelfrei.de/abhaltepositionen-11815147/

Windelfrei von Geburt an: Fand ich erst doof, doch mache ich jetzt auch - Echte Mamas
https://www.echtemamas.de/2017/12/19/windelfrei-von-geburt-an-fand-ich-erst-doof-doch-mache-ich-jetzt-auch/

Sammlung von Internetlinks, Videos und Büchern.
http://www.einfach-abhalten.de/

Windelfrei: Was steckt dahinter? - urbia.de
https://www.urbia.de/magazin/baby/pflege/windelfrei-was-steckt-dahinter

So fing es an... Windelfrei-Bericht - rabeneltern.org
von Julia Dibbern
https://rabeneltern.org/index.php/erfahrungsberichte-und-rabeneltern-tipps/mit-und-ohne-windeln-erfahrungsberichte/1333-so-fing-es-an