Babys einfach abhalten

Müllvermeidung mit Neugeborenen

Eine Woche voller Windelfrei - Treffen unter Freundinnen - einem lachenden Babys - mehr Zeit für Windelfrei und nun zum Wochenende noch ein Artikel in der Hannoverschen Allgemeine Zeitung 📰 (HAZ) mit dem Thema Windelfrei.

HAZ Artikel Windelfrei Müllvermeidung beim Baby Eine Zeitung zum Frühstück mit dem Thema Windelfrei. Gestern habe ich von meiner Freundin Marilen per WhatsApp die Nachricht bekommen, dass in der HAZ ein Zeitungsartikel mit meinem Herzensthema Windelfrei ist. Die Überschrift "Müllvermeidung mit Neugeborenen" (Artikel auf https://www.pressreader.com) ist vielversprechend. So habe ich mir heute am Sonntag die Zeit genommen den Artikel zu lesen und noch ein bisschen mehr zu recherchieren. Ich habe danach gesucht was es auf dem Blog "Zero Waste Lifestyle" von Olga Witt zum Thema Müllvermeidung mit Babys und Windelfrei gibt.

Zero Waste Baby

Eine Liste mit Dingen die man glaubt für Babys zu brauchen. Hier erläutert sie ob man sie wirklich braucht, oder ob es nicht sogar besser ist sie weg zu lassen. Wie zum Beispiel den Schnuller. Stoffwindelen sind meiner Meinung nach eine sehr gute Anschaffung. Denn Stoffwindeln lassen sich öfters verwenden, nicht nur für ein Kind. Und sie geben den Kindern eine Nässerückmeldung, da sie nicht wie Wegwerfwindeln mit den Superabsorbern das Pipi in Gel verwandeln und somit regelrecht wegzaubern. Babys und Kinder verlieren hierdurch ihr angeborenes Gefühl für die Ausscheidungen. Einen extra Windeleimer hatten wir auch nicht. Durch das Abhalten von meinem Sohn ging bei uns das große Geschäft ab dem 8 Monat in die Toilette und es hat ein alter Papierkorb mit Müllbeutel für die Pipiwindeln gereicht. Ja wer richtig liest, ich habe mit Wegwerfwindeln gewickelt. Mit meinem Wissen jetzt würde ich es nicht mehr machen und Wegwerfwindeln nur noch für Unterwegs im Zug oder Auto nehmen.
Die Liste ist lesenswert und regt zum Nachdenken an.
http://www.zerowastelifestyle.de/zero-waste-baby/

Windelfrei - mit und ohne Windel

Auch einen Artikel nur zum Thema Windelfrei hat Olga in Ihrem Blog. Der Artikel macht Lust darauf Windelfrei einfach mal auszuprobieren und dabei seinen eigenen Weg zu finden. Sehr schön ist die Sammlung von Tipps und Tricks für dein Windelfreies Baby.


Kommentar auf zerowastelifesyle

Hallo Olga,

der Artikel ist sehr schön geschrieben und so viele Punkte erwähnt.

Gerne möchte ich diese noch ergänzen. Nicht nur der viele Müll ist ein großer Nachteil bei den Wegwerfwindeln. Wegwerfwindeln geben auch keine Nässerückmeldung. Dadurch, dass der Superabsorber gleich alles aufsaugt verlieren Vollzeitwickelkinder mit Wegwerfwindeln noch schneller das Gefühl für ihre Ausscheidungen. Die Reizleitung von der Blase zum Gehirn muss dann erst wieder angeschaltet werden.
Eine Freundin von mir hat hauptsächlich mit Stoff gewickelt und da wolle die Tochter mit 22 Monaten keine Windel mehr tragen.

Bei Windelfrei mit Standardsituationen anzufangen macht Sinn. Morgens nach dem Aufstehen müssen wir alle. Bei meinem Sohn hatte ich dadurch gleich einen Erfolgstreffer beim aller ersten abhalten mit 8 Monaten, als wir mit "Teilzeitwindelfrei" angefangen haben. Er lag auf dem Wickeltisch und die Nachtwindel war trocken. Gerade hatte ich das Buch: "Artgerecht - das andere Baby-Buch" gelesen und habe mir gedacht:"Irgendwo muss das Pipi ja sein" und habe ihn das erste mal über dem Klo abgehalten. Er hat gepinkelt und mir ein Lächeln geschenkt.

Inzwischen bin ich Windelfrei-Coach und verbreite das Thema. Es ist großartig wie viele interessante Menschen ich über das Thema kennen lerne.

Liebe Grüße Wiebke



Mal schauen wann mein Kommentar bei Olga freigeschaltet wird.
http://www.zerowastelifestyle.de/windelfrei-mit-und-ohne-windel/

Müllvermeidung mit Neugeborenen - Toilette statt Windeln

Zum HAZ Artikel Sonnabend/Sonntag 22./23. Februar 2020 - von Helene Kilb
Toilette statt Windel, dass funktioniert wirklich. Als Windelfrei-Coach vom Artgerecht Projekt kann ich dem zustimmen. Bei Windelfrei bietet man dem Baby einfach zusätzlich an sich auf der Toilette oder einem Töpfchen zu erleichtern. Dies geht bei Standardsituationen - wie morgens direkt nach dem Aufwachen - am einfachsten. Die Kombination mit Stoffwindeln macht Sinn. Zum einen machen Neugeborene noch ziemlich oft in kurzen Zeitabständen und durch die Stoffwindeln kann das Baby auch mal in die Windel machen, wenn das Abhalten gerade nicht passt oder ich als Mama die Signale nicht erkannt habe. Was auch nicht schlimm ist.
Stoffwindeln haben zudem noch den Vorteil, dass das Baby eine Nässerückmeldung bekommt und so das angeborene Gefühl für die Ausscheidungen behält. Babys und Kinder die Stoffwindeln tragen, werden dadurch oft früher trocken. Die Tochter (hauptsächlich mit Stoff gewickelt) einer Freundin wollte mit 22 Monaten keine Windeln mehr tragen und ist dann auf die Toilette gegangen.
Als Toilette kann ich bei den ganz kleinen am einfachsten ein sogenanntes Asia-Töpfchen nehmen. Das kann ich ganz einfach zwischen die Beine klemmen oder sogar das Baby direkt mit Asia-Töpfchen stillen (Baby mit Asia-Töpfchen beim Stillen abhalten).
Alle die mehr zu dem Thema erfahren wollen, lade ich herzlich zu meinem Windelfrei-Vortrag am 18. März in Hannover ein.

Windelfrei in Hannover

Windelfrei - Vortrag Wiebke Gaude

Mittwoch 18. März 2020 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Upcyclingbörse Hannover, Glockseestraße 35, 30169 Hannover
Kosten: 0 EUR
Windelfrei in Hannover

Wie Du Dein Baby verstehst, wenn es Dir sagt, dass es mal muss.