Babys einfach abhalten

Windeldermatitis natürlich behandeln und vorbeugen

- Babys

Ohne Windel keine Windeldermatitis
"Die Windeldermatitis ist eine Zivilisationskrankheit", schreibt der österreichische Dermatologe Prof. Peter Fritsch über das Phänomen, das bei Naturvölkern die Windeldermatitis völlig unbekannt ist. Durch die an Beinchen und Hosenbund dicht abschließende Windel kommt es zum sogenannten Okklusionseffekt - es entsteht ein feuchtwarmes Klima, das zusammen mit dem Stuhl und dem häufigen Harnlassen zu einer Irritation der Säuglingshaut führt.
Quelle: https://www.thieme.de/de/hebammenarbeit/windeldermatitis-128563.htm

Baby pinkelt beim Wickeln auf den Wickeltisch

Windeldermatitis ist in unserer Kultur eine der häufigsten Hautkrankheiten bei Babys und Kleinkindern. Das muss aber nicht sobleiben. So wie Prof. Peter Fritsch schreibt gibt es die Windeldermatitis bei Naturvölkern nicht. Was machen die Naturvölker anders als wir? Nun ja, sie haben gar keine Windeln. Aber was passiert dann mit den Ausscheidungen der Babys? Die Völker verhalten sich noch so, wie es die Natur für uns Menschen vorgesehen hat: Das Wissen darum, dass Babys sich nicht beschmutzen wollen und Anfang an ein Gefühl für ihre Ausscheidungen haben, ist ihnen nicht verloren gegangen. Schnell erkennen die jungen Eltern, wann ihre Babys ausscheiden müssen und können sie zum Pipi und AA machen abhalten. Was bei Naturvölkern der nächste Busch ist, kann bei uns ein Töpfchen die Toilette oder etwas anderes passendes sein. Eine typische Standardsituation ist nach dem Schlafen, da müssen nicht nur Babys sondern wir Erwachsenen meist auch. Stillen, Trinken und Essen regt die Verdauung an. Es wird der gastrokolischer Reflex ausgelöst und der Darm kommt in Bewegung. Nach dem Essen haben wir somit die nächste Standardsituation. Die ganz ganz kleinen Babys machen noch oft direkt beim Stillen / Trinken.

Bei den Babys bis zum 3. Monat lässt sich oft beobachten, dass sie genau dann los pinkeln, wenn beim Wickeln die Windel aufgemacht wird. Wenn einem Baby jetzt in den Standardsituationen ermöglicht wird, außerhalb der Windel auszuscheiden haben wir schon ganz viel gewonnen. Erstens kommt weniger Pipi und Stuhlgang an die Haut und zweitens wird der Windelbereich zwischendurch immer mal wieder gelüftet. Luft an den Baby-Popo, dass wird sogar von den großen Windelherstellern bei Windeldermatitis empfohlen.

Nackter Po: Versuchen Sie, Ihr Baby täglich einige Zeit ganz ohne Windel spielen oder schlafen zu lassen.
Quelle: https://www.pampers.de/neugeborenes/pflege/artikel/windeldermatitis

Therapie und Prophylaxe

Therapie und Prophylaxe zu Windeldermatitis mit Babys abhalten in Anlehnung an die A-E Empfehlung von Boiko 1999. Mit den folgenden Empfehlungen kannst du eine Windeldermatitis und Windelausschlag gut behandeln.

A - Air

Luft ist meiner Meinung nach einer der wichtigsten Punkte bei der Behandlung von Windeldermatitis und auch bestens zur Vorbeugung geeignet. Bei Windelfrei können Windeln als Backup genutzt werden. Diese sollten alle 2-3 Stunden gewechselt werden. Wenn Stuhl in der Windel landet, sollte sie sofort gewechselt werden. Stuhlgang kündigt sich bei den meisten Babys recht deutlich an, oft zu sehen ist das typische Drückgesicht. Hier kann dem Baby mit liebevollem Abhalten gut ermöglicht werden das Großegeschäft in ein Töpfchen oder die Toilette zu machen. Fußkontakt beim Abhalten erleichtert das Ausscheiden. Hat sich das Baby beim Abhalten erleichtert, dann kann es gut ohne Windel bleiben, dass Baby ist ja quasi erst mal leer.

B - Barriere

Gesunde Haut ist recht Widerstandsfähig und hat eine eigene Barriere die Irritationen und Reizungen standhalten kann. Durch Windeln entsteht ein feucht warmes Klima, zusätzlich kommt es zu Urin- und Stuhlkontakt sowie einen erhöhten pH-Wert. Das Alles führt zu einer Störung der natürlichen Barriere. Bei vielen Babys die zusätzlich zum Wickeln mit Windeln abgehalten werden landet der Stuhl recht zuverlässig im Töpfchen oder der Toilette.. Bereits angegriffene Haut braucht Unterstützung um bei dem feucht warmen Klima wieder heilen zu können. In der Praxis haben sich Cremes und Salben bewährt die abdecken und fetthaltig sind. Zusätzliche Wirkstoffe können zum Beispiel Dexpanthenol oder Zink sein. Auch Muttermilch unterstützt die Heilung der Haut. Während der windelfreien Zeit kann, meiner Meinung nach, gut auf eine abdeckende Creme verzichtet werden, damit mehr Luft an die Haut kommt.

C - Cleansing

Zur Reinigung der Haut reicht Wasser und ein bisschen Öl (z.B. Oliven-, Mandel- oder Kokosöl). Feuchttücher haben oft zu viele Inhaltsstoffe, die die Haut zusätzlich reizen können. Sobald das Baby eine gute Kopfkontrolle hat, kann der Po auch sehr gut unter dem Wasserhahn am Waschbecken abgespült werden. Bei offenen Stellen an der Haut haben sich laut Fachliteratur feuchte Umschläge oder Sitzbäder mit Gerbstoffen bewährt. Wenn beim Abhalten der Stuhl ins Töpfchen oder die Toilette geht gibt es oft nur einen Bereich rund um den After der gereinigt werden muss.

D - Diapers

Superabsorber in Wegwerfwindeln saugen den Urin schnell auf, das reduziert den schädigen Kontakt mit dem Urin. Es gibt allerdings Kinder bei denen die Haut durch Inhaltsstoffe in den Wegwerfwindeln gereizt wird. Babys zum Ausscheiden außerhalb der Windel abhalten und auch mal Zeiten ohne Windeln sind hier eine gute Lösung. Weiterhin sollte die Empfehlung zum häufigen Windeln wechseln nach 2-3 Stunden und nach jedem Stuhlgang beachtet werden.

E - Education

Wenn Eltern wissen, dass Babys von Anfang an ein Gefühl für ihre Ausscheidungen haben und ihnen durch das Abhalten ermöglichen, auch außerhalb der Windel Pipi und AA machen zu können, kann eine Windeldermatitis im guten Fall garnicht erst entstehen. Mit den hier aufgeführten Empfehlungen kann eine Windeldermatitis gut Behandelt werden.

Fazit Windeldermatitis

Bei der Einhaltung der A-E Empfehlungen heilt eine Windeldermatitis in der Regel innerhalb weniger Tage ab. Selten ist eine Windeldermatitis so hartnäckig, dass sie trotz Therapie nicht abheilt, vielleicht haben sich Pilze oder Bakterien festgesetzt. In diesem Fall bitte zu einem Kinder- oder Hautarzt gehen.

Quellen zu Windeldermatitis

Artikel Windeldermatitis - eine Zivilisationskrankheit - https://www.thieme.de/de/hebammenarbeit/windeldermatitis-128563.htm

PDF Windeldermatitis - eine Zivilisationskrankheit - https://www.thieme-connect.de/products/ejournals/pdf/10.1055/s-0043-111251.pdf

Blogartikel Nicola Schmidt - https://123-windelfrei.de/2012/12/15/wunder-babypopo-15311672/

https://www.pampers.de/neugeborenes/pflege/artikel/windeldermatitis

Baby abhalten Positionen

Welche Positionen gibt es um ein Baby abzuhalten? Hier findet ihr wichtige Informationen zu den Positionen mit Text und Bildern.

Baby abhalten Positionen


Warum haben Babys so oft einen wunden Po? - Dr. Mami

Mutter Natur hat das Tragen von Windeln nicht in Baby's genetischem Plan vorgesehen, denn sonst gäbe es im Bereich des Gesäßes einen speziellen Schutzmechanismus, denn dieser Bereich wird beim Tragen von Windeln besonders beansprucht. Damit ihr das besser verstehen könnt, habe ich euch einige Risikofaktoren für die Windeldermatitis aufgeschrieben:
https://www.doktormami.de/tag/windeldermatitis/

Noch mehr Infos zum Abhalten von Babys