Weinen beim Abhalten / Pipi machen

Baby weint beim Abhalten

Geschrieben von: Windelfrei-Coach Janina

Das ist das letzte, was wir wollen: dass unser Baby beim Abhalten weint. Tu ich meinem Kind doch nichts Gutes? Tu ich ihm weh? Hatten die kritischen Stimmen recht, und mein Kind fühlt sich mit dem Abhalten nicht wohl? Was mach ich falsch?
Dass Babys in den ersten Monaten beim Abhalten weinen, ist nichts Ungewöhnliches. Ich möchte dich ermutigen: du bist der/die beste ExpertIn für dein Baby!

Weinen beim Abhalten: Das kommuniziert dein Baby

  • Ich muss mal
    • Aber etwas stört
    • Entspannungsarbeit
  • Ich will runter
    • Ich muss gar nicht
    • Ich bin fertig

Es ist Kommunikation, die durchaus darauf hinweisen kann, dass dein Baby aus der Abhalteposition runter möchte. Oft ist das begleitet vom Durchbiegen oder besonders unruhig sein. Viele Babys, gerade in den ersten Lebensmonaten zeigen ein Nein aber (erst mal) subtiler, z.B. so:

  • zappeln
  • ganz entspannt werden
  • Blick verändern
  • bestimmte Geräusche

Ein Weinen kann auch Teil des normalen Entspannungsprozesses sein. So wie auch das gezielte Entspannen zum Einschlafen ist das gezielte Entspannen zum Ausscheiden Übungssache. Das aktive Loslassen beherrschen unsere Babys von Anfang an - aber oft dauert das aktive Entspannen in den ersten Lebenswochen länger und zeitweise hilft leichtes Weinen beim Entspannungsprozess.

Das aktive Loslassen kann durch bestimmte Gegebenheiten noch erschwert werden. Hat Baby z.B. Hunger, ist müde oder fühlt sich unsicher, ist das kontraproduktiv - für das Einschlafen wie für das Ausscheiden. Und hier sind wir beim letzten Punkt:

"Aber etwas stört"

Es kann sein, dass das Ausscheidungsbedürfnis akut ist und mit anderen Bedürfnissen konkurriert, Baby ungünstig sitzt, geblendet wird, das Töpfchen zu kalt ist oder in seltenen Fällen ein Harnwegsinfekt Schmerzen bereitet.

Was dein Baby durchs Weinen kommunizieren will, wirst du herausfinden, wenn du dich dem Weinen als Kommunikationsmittel öffnest. Signalisiert dein Baby, dass es fertig ist oder gar nicht muss, nimm es ernst. Behalte im Hinterkopf, dass ein Weinen viel mehr aussagen kann als ein absolutes Nein. Es ist eine Aufforderung zur Achtsamkeit.

Geschrieben von: Windelfrei-Coach Janina

Wiebke Gaude

Mit mehr Wissen mehr Ruhe ausstahlen

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Abhalten viel entspannter wird, um so besser die Eltern informiert sind.

Onlinekurs "Mein Baby muss mal - Abhalten für Einsteiger" Preis: 29,00 €.

Windelfrei-Coach Wiebke Gaude

Windelfreikurs buchen

Die Bereiche der Website